Kostenloser Versand innerhalb der EU

First slide

Bliss Balls Rezept: Natürlicher Stimmungsaufheller

8. Februar 2022  

So beeinflusst deine Ernährung deine Stimmung und Wohlbefinden

Energy Balls, Energiekugeln oder Bliss Balls – unser Rezept enthält Zutaten, die ein echter Stimmungs-Booster sein können. Wusstest du, dass deine Ernährung dein Wohlbefinden erheblich beeinflussen kann? Durch die richtige Ernährung können sogar Depressionen, Angst- oder Schlafstörungen und weitere psychische Störungen gemildert werden. Bevor wir zum leckeren Bliss Balls Rezept kommen, erklären wir die sie Hintergründe zwischen Ernährung und Psyche.

Die Darm-Hirn-Achse

Der Darm und unser Gehirn stehen in ständigem, gegenseitigem Austausch und können sich gegenseitig beeinflussen. Durch die sogenannte Darm-Hirn-Achse ist die Kommunikation zwischen dem Darm und dem Gehirn möglich. Dabei werden Informationen über Nervenbahnen, über Stoffwechselprodukte wie kurzkettige Fettsäuren der Darmbakterien oder auch über Hormone an das jeweils andere Organ gesendet.

Es ist also gar nicht verwunderlich, dass ein gesunder Darm auch zu einem besseren Wohlbefinden führt. Auch dein Mikrobiom spielt eine sehr wichtige Rolle, denn es hält deinen Darm gesund und produziert wichtige Botenstoffe, über die ein Kommunikation zwischen dem Darm und dem Gehirn möglich ist. (1,2)

Wählen wir unser Essen also so, dass es auch unser Darm verträgt und die guten Bakterien füttert, dann haben wir schon einiges für unsere mentale Gesundheit getan.

Bestimmt kennst du die Situation, dass du vor Nervosität nichts essen kannst oder zu viel isst. Neueste Studien haben gezeigt, dass chronischer Stress die Zusammensetzung deines Mikrobioms verändern kann. (3)

Nährstoffe für deine Darm-Hirn-Verbindung

Neben der Darm-Hirn-Achse können auch bestimmte Inhaltsstoffe von Lebensmitteln einen positiven Effekt auf deine Stimmung haben. Bestimmt kennst du beispielsweise die Wirkung von Schokolade, die dafür sorgt, dass Glückshormone in deinem Körper ausgeschüttet werden (4). Damit du dieses Phänomen für dich nutzen kannst, haben wir ein Rezept für wunderbar leckere Bliss Balls für dich, die deine Darmbakterien mit ihrem Lieblingsfutter, den Ballaststoffen, versorgt und deine Stimmung heben können.

Bliss Balls sind lecker und der perfekte Snack für Zwischendurch

Bliss Balls: Rezept für deine Darm-Hirn-Achse

Zutaten:

  • 150g getrocknete Aprikosen
  • 50g Cashews
  • 30g Sonnenblumenkerne
  • 60g Himbeeren (frisch oder gefroren)
  • 100g Haferflocken
  • 1TL Flohsamenschalen
  • 30-40g Zartbitterschokolade (mindestens 80% Kakaoanteil)

Zubereitung:

  1. Die getrockneten Aprikosen werden in grobe Stücke geschnitten. Die Schokolade in Stückchen gehackt.
  2. Die Cashews werden mit den Sonnenblumenkernen und den Aprikosen in eine Schüssel gegeben und mit heißem Wasser übergossen. Das Ganze darf für ca. 15 Minuten einweichen.
  3. Nach den 15 Minuten wird das Wasser abgegossen und die Himbeeren, Haferflocken und die Flohsamenschalen zu den eingeweichten Zutaten gegeben. Die Zutaten werden in einem Mixer oder mit der Hilfe eines Pürierstabes zerkleinert, bis eine breiige Masse entsteht.
  4. Die Schokostückchen werden unter die Masse gerührt und aus der Masse kleine Kugeln geformt. Optional können die Bliss Balls noch in Kakao gewälzt werden.

Wie lange sind die Bliss Balls haltbar?

Die Bliss Balls sollten im Kühlschrank aufbewahrt werden und halten sich dort für mehrere Tage.

Deshalb sind diese Lebensmittel gut für dein mentales Wohlbefinden:

Cashews enthalten die Aminosäure L-Tryptophan, die sowohl im Darm als auch im Gehirn für die Herstellung vom Glückshormon Serotonin benötigt wird und so die Stimmung heben können. Zudem sind in den Nüssen viel Vitamin B6 enthalten, dass wichtig für die Gesundheit unseres Nervensystems ist. Geht es dem Nervensystem gut, sind wir ausgeglichener und haben einen besseren Schlaf. Zudem sind Magnesium sowie Zink enthalten. Diese Mineralstoffe fördert unsere Gelassenheit und können Stress entgegenwirken.  (6)

Haferflocken sind reich an Vitamin B6, dass für die Produktion von dem Glückshormon Serotonin benötigt wird und Stress entgegenwirkt. Zudem wird Vitamin B6 auch für die Produktion von Melatonin benötigt. Melatonin reguliert unseren Schlaf. Haferlocken liefern  Stärke, die für die Produktion einiger Stimmungsregulierender Substanzen im Körper benötigt wird. Enthaltene Ballaststoffe sind förderlich für ein gesundes Mikrobiom (6)

Kakao hat die Fähigkeit, die Produktion von Serotonin und Endorphinen anzukurbeln und verringert die Konzentration von Stresshormonen (Cortisol) im Körper. Kakao enthält viele Antioxidantien und Polyphenole, die gut für unsere Gehirnleistung sind, indem sie den Blutfluss im Gehirn erhöhen und vor oxidativen Schäden schützen. Der Verzehr von Kakao kann die Erinnerungsfähigkeit verbessern. Enthaltenes Magnesium sorgt dafür, dass die Nerven sich entspannen. (4), (6)

Flohsamenschalen versorgen unseren Körper mit Ballaststoffen und stabilisiert den Blutzucker. Dies kann Stress entgegenwirken. (7)

Himbeeren enthalten sehr viele Antioxidantien, die den gesamten Körper vor nicht erwünschten Veränderungen und oxidativem Stress schützen. Durch enthaltenes Mangan können Himbeeren einer Depression oder eine Demenz entgegenwirken. Der regelmäßige Verzehr von Himbeeren kann das Wachstum von gesundheitsförderlichen Darmbakterien fördern. (8), (9)

Getrocknete Aprikosen: getrocknete Früchte sind echte Nährstoffbomben, da sich durch die Trocknung der Gehalt einiger Nährstoffen vervielfacht. Getrocknete Aprikosen enthalten viele B-Vitamine, auch als Nervenvitamine bekannt. Vor allem Vitamin B5 ist reichlich vorhanden und sorgt dafür, dass wir uns fit fühlen. Magnesium und Kalium können eine stressabbauende Wirkung zeigen. Zudem steckt in der Frucht viele Antioxidantien und bioaktive Inhaltsstoffe, die für eine optimale Kommunikation der Darm-Hirn-Achse sorgen. (10)

Sonnenblumenkerne enthalten sehr viele ungesättigte Fettsäuren. Diese können eine positive Wirkung auf Entzündungsparameter im Blut und auf unsere Gehirnleistung haben. Der regelmäßige Konsum von gesunden Fetten kann bewirken, dass wir uns ausgeglichener und glücklicher fühlen und auch Depressionen gemildert werden können. Die Kerne enthalten zudem Ballaststoffe und B-Vitamine. (11), (12)

Auf unserem Blog findest du weitere spannende Artikel. Schau doch mal hier rein: Depression: liegt die Ursache im Darm?

Weitere Rezepte für dein Wohlbefinden findest du in unserem Rezeptbuch MIkrobiomfutter. Den direkten Link dazu findest du hier: Mikrobiomfutter – Rezepte für deine Darmbakterien

Referenzen:

  1. Capuco A., Urits I., Hasoon J.. Current Perspective on Gut Microbiome Dysbiosis and Depression. Adv Ther. (2020), 1328-1346. Doi: 10.1007/s12325-020-01272-7
  2. Jang S.-H., Woo Y. S., Lee S.-Y. The Brain-Gut-Microbiome Axis in Psychiatry. Int. J. Mol. Sci (2020), 21 (19), 7122. Doi: https://doi.org/10.3390/ijms21197122
  3. Bastiaanssen T. F. S., Gururajan A., Van de Wouw M., et al. Volatility as a Concept to Understand the Impact of Stress on the Microbiome. Psychoneuroendocrinology (2021), 124, 105047. Doi: https://doi.org/10.1016/j.psyneuen.2020.105047
  4. Godos, J., Currenti W., Angelino D., et al. Diet and Mental Health: Review of the Recent Updates on Molecular Mechanisms. Antioxidants (2020), 9(4),346. Doi: https://doi.org/10.3390/antiox9040346
  5. Simoloka A., Bhikha R.. Reducing stress naturally. Tibb (2016), 4-8.
  6. Belorio M., Gomez M. Psyllium: a useful functional ingredient in food systems. Critical Reviews in Food Science and Nutrition (2020), 527-538. Doi: https://doi.org/10.1080/10408398.2020.1822276
  7. Mohammed S. G, Qoronfleh M. W. Vegetables. Personalized Food Intervention and Therapy for Autism Spectrum Disorder Management. Advances in Neurobiology. Springer 24, 225-277 (2020). Doi: https://doi.org/10.1007/978-3-030-30402-7_9
  8. Govers C, Kasikci M. B, Van der Sluis A. A, Mes J. J. Review of the health effects of berries and their phytochemicals on the digestive and immune systems. Nutrition Reviews 76, 29-46 (2018). Doi: https://doi.org/10.1093/nutrit/nux039
  9.  Fatima T., Bashir O., Gani G. Nutritional and health benefits of apricots. International Journal of Unani and Integrative Medicine (2018), 2(2), 05-09. E-ISSN: 2616-4558
  10. Brito L, Tinoco B, Silveira K, Bandeira C. Healthy fats and mental Health. European Journal of Public Health 29 (2019), ckz034.032. Doi: https://doi.org/10.1093/eurpub/ckz034.032
  11. Pal D. Chapter 130 – Sunflower (Helianthus annuus L.) Seeds in Health and Nutrition. Academic Press, 1097-1105 (2011). Doi:  https://doi.org/10.1016/B978-0-12-375688-6.10130-6

Über den Autor

Teile diesen Artikel

DIR KÖNNTE AUCH GEFALLEN

Gesundheit

Darum ist Kefir gesund und so kannst du ihn selber herstellen

Kefir (Milchkefir) ist ein fermentiertes Milchgetränk, das reich an probiotischen Bakterien ist,…

July 21st, 2022 • Anni Grimm

Gastartikel

Vegane Cheesecake Baked Oats

Eiscreme, viel Rohkost, große Mengen an Obst & Getränke am liebsten aus…

July 14th, 2022 • Anni Grimm

Mikrobiom

In 5 Schritten zu einem gesunden Darm-Mikrobiom

Wir kennen es wahrscheinlich alle: Verdauungsprobleme. Ob Durchfall, Verstopfung, Blähungen oder Schmerzen,…

July 8th, 2022 • Renate Matzner-Hoffmayr

Hol dir deinen Testkit

Hol dir deine modernste Darm-Mikrobiom Analyse nach Hause!

Deine Darmgesundheit auf einem Blick.
Bestimmung von über 1000 verschiedenen Bakterien und vieles mehr:

Der ausführlichste Bericht über deinen Gesundheitszustand

Deine Mikrobiom-Diversität und -Gesundheit

Die eindeutige Bestimmung deines Enterotyps (Darmflora-Typ)

Informationen über deinen Metabolismus: Kalorienverbrauch, Stoffwechsel

Auswirkungen auf Gewicht, Diabetes, Leber, Herz-Kreislauf, u.v.m

Wissenschaftlich fundierte Resultate

Leicht verständliche und personalisierte Empfehlungen rund um deine Ernährung.