Kostenloser Versand innerhalb der EU

First slide

Goldene Milch: Die Heilung sämtlicher Krankheiten?

21. Januar 2019  

Achtung, Suchtgefahr! Goldene Milch – oder Kurkuma Latte, wie das IT-Getränk oft genannt wird – verspricht anhaltende Gesundheit und schmeckt unglaublich gut. Ob zu Hause, auf der Couch, zum Frühstück in den Porridge oder als leckere Smoothie-Ergänzung, die herrliche Kurkuma ist ein Allrounder. Hier erfährst du alles über die Goldene Milch – Rezept, Wissenswertes und heilende Wirkung von Kurkuma! Die Zubereitung unserer Kurkuma-Paste geht ganz schnell und einfach – so bleibt dir mehr Zeit zum Genießen des leckeren Heißgetränks.

Krebshemmende Heilwurzel aus Indien?

Kurkuma hat in den letzten Jahren immer mehr Aufmerksamkeit gewonnen. Ob beim Erkunden der indischen Küche, von IT-Getränken wie Kurkuma Latte oder in der Wissenschaft – Kurkuma liegt im Trend. Doch was kann die Wurzel, die zu den Ingwergewächsen zählt, wirklich? Wir werfen einen Blick darauf!

 Kurkuma, Kurkuma Latte, Ayurvedisches Getränk

Kurkuma wurde bereits vor 4000 Jahren in Indien verwendet und galt als heilig. Sie ist zentraler Teil der traditionellen indischen Heilkunst Ayurveda, wo sie zu den “heißen” Gewürzen zählt – das bedeutet, dass Kurkuma reinigende und energiesparende Wirkungen haben soll.

Auch heute gibt es einen Hype um die Gelbwurzel. Die positiven Eigenschaften sollen von darmanregend bis hin zu krebshemmend reichen. Ob alle zugeschriebenen Fähigkeiten wirklich wahr sind, bleibt fraglich. Die Studienlage ist dazu nicht eindeutig geklärt. Was wir aber mit Sicherheit wissen, ist, dass Kurkuma die Magensaft- und Gallensäurenproduktion anregt und somit die Verdauung unterstützt. (1)

Wirklich spannend wird es aber erst jetzt: Kurkuma, genauer gesagt der Bestandteil Curcumin, soll antioxidativ und entzündungshemmend wirken. (2) Beispielsweise wurde in einer Studie eine Verbesserung von Knie-Arthrose, (Gelenkabnutzung) durch Curcumin gezeigt. (3) Es haben sich auch einige Wissenschaftler mit Curcumin und seinem Einfluss auf Krebs beschäftigt und in manchen Studien einen schützenden Effekt verzeichnet. Allerdings widersprechen sich die Studien gegenseitig und ein eindeutiger Beweis für einen Anti-Krebs Effekt konnte bisher nicht gefunden werden. [4, 5]

Gemeinsam mit schwarzem Pfeffer verspeist, wird Curcumin um 2000 % besser im Darm aufgenommen.

Ein weiterer spannender Fakt dreht sich um die Aufnahme von Kurkuma aus der Nahrung: Curcumin wird im Darm resorbiert und gelangt dann über das Blut zur Leber, wo ein Großteil sofort abgebaut wird. So erreicht das Curcumin nicht den gesamten Körper und kann seine positiven Wirkungen nicht entfalten. Wird Kurkuma aber gemeinsam mit schwarzem Pfeffer verspeist, wird dieser Effekt zunichte gemacht. Die Bioverfügbarkeit, also der Anteil der wirklich den gesamten Körper erreicht, soll sich so um 2000 % steigern lassen. Deswegen genießen wir unseren Kurkuma Latte auch mit einer Prise Pfeffer! (6)

Kurkuma, Indisches Gewürz, Kurkuma Latte

Wie Kurkuma sich auf die Darmflora auswirkt, ist noch nicht erforscht. Aber auch in diesem Gebiet gibt es mit Sicherheit noch viel Interessantes zu entdecken. Was wir essen hat nämlich einen bedeutenden Einfluss auf die Zusammensetzung der Darmflora. Hier kannst du mehr über die richtige Ernährung für deine Darmbakterien erfahren!

Zumindest vorerst bleiben die magischen Fähigkeiten von Kurkuma also Theorien. Trotzdem scheint Kurkuma Verdauung und Gesundheit positiv zu beeinflussen und nicht zu vergessen, er schmeckt wunderbar und sieht wunderschön aus. Also ganz nach dem Motto, vielleicht hilft’s was und es schadet auf jeden Fall nicht!

Zutaten

Zutaten für Kurkuma Latte, Milch, Kurkuma, Zimt, Muskat, Kokosöl, Pfeffer
  • 4 EL Kurkumapulver
  • 8 EL Wasser
  • 1/2 TL frischer Ingwer, gerieben
  • 1/2 TL Zimt
  • eine Prise Muskatnuss, gerieben
  • eine Prise schwarzer Pfeffer
  • Honig nach Belieben
  • 1 TL Kokosöl
  • 350 ml Milch deiner Wahl (Kuh-, Mandel-, Hafermilch etc.)

Zubereitung

Zuerst stellen wir eine Kurkuma-Paste her – die lässt sich dann am besten in einem Einmachglas für ca. eine Woche im Kühlschrank aufheben. So hast du gleich einen kleinen Vorrat und kannst den Kurkuma Latte jederzeit genießen.

Dafür Wasser in einem kleinen Topf mit Kurkuma, Zimt, Ingwer und Muskat vermischen. Den Topf erhitzen und die Flüssigkeit für einige Minuten köcheln lassen, bis sich eine dickflüssige Masse ergibt. Dabei den Topf nicht allein lassen und stets umrühren – so brennt nichts an. Die fertige Paste ein wenig auskühlen lassen, bis sie in ein Einmachglas gefüllt wird. Plastikbehälter eigenen sich hierfür übrigens nicht besonders gut, da der Kurkuma stark abfärbt.

Muskat, Gewürz für Kurkuma Latte, Pfeffer, Zimt

Jetzt geht es schon auch an den “Latte” Anteil des Getränks! Das heißt als nächstes kümmern wir uns um die Milch. Diese in einem kleinen Topf erwärmen und einen Teelöffel (oder mehr!) der Kurkuma-Paste hinein rühren. Sobald die Goldene Milch schön warm ist, das Kokosöl hinzufügen – das macht die Milch erst so richtig geschmeidig und lässt den Kurkuma Latte wie flüssiges Gold die Kehle hinunterrinnen. Wer mag, dekoriert den Kurkuma Latte jetzt noch mit einer Prise Zimt und Pfeffer – das gibt dem Getränk noch einen kleinen Kick und hilft bei den positiven Wirkungen. Fertig!

Jetzt solltest du dir es unbedingt bequem machen und die Geschmacksexplosion richtig genießen! Denn es heißt nicht umsonst Goldene Milch – hier erwartet dich ein ganz besonders leckeres Heißgetränk! Und wenn dein Heißhunger auf indische Gewürze noch nicht gestillt ist, dann probier die Kurkuma-Paste mal in Haferflocken-Porridge oder in Mango-Bananen-Smoothie. Deiner Fantasie sind keine Grenzen gesetzt! Zum Wohl 😉

Kurkuma Latte, zum Genießen, selbstgemacht

(1) Brockhaus Enzyklopädie. in 24 Bänden, 19. völlig neu bearb. Auflage, Band 5, Brockhaus, Mannheim 1988, S. 56.

(2) Aggarwal BB, Shishodia S, Takada Y, et al. Curcumin suppresses the paclitaxel-induced nuclear factor-kappaB pathway in breast cancer cells and inhibits lung metastasis of human breast cancer in nude mice. Clin Cancer Res. 2005;11(20):7490-8.

(3) Madhu K, Chanda K, Saji MJ. Safety and efficacy of Curcuma longa extract in the treatment of painful knee osteoarthritis: a randomized placebo-controlled trial. Inflammopharmacology. 2013;21(2):129-36.

(4) Tsvetkov P, Asher G, Reiss V, Shaul Y, Sachs L, Lotem J. Inhibition of NAD(P)H:quinone oxidoreductase 1 activity and induction of p53 degradation by the natural phenolic compound curcumin. Proc Natl Acad Sci USA. 2005;102(15):5535-40.

(5) Menon VP, Sudheer AR. Antioxidant and anti-inflammatory properties of curcumin. Adv Exp Med Biol. 2007;595:105-25.

(6) Shoba G, Joy D, Joseph T, Majeed M, Rajendran R, Srinivas PS. Influence of piperine on the pharmacokinetics of curcumin in animals and human volunteers. Planta Med. 1998;64(4):353-6.

Author

1 thought on “Goldene Milch: Die Heilung sämtlicher Krankheiten?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.