10% Rabatt mit Code: Merrymicrobiome

First slide

Omis Apfeltorte für die Darmflora

22. Februar 2019  

Auf der Suche nach einer süßen Köstlichkeit für’s Wochenende? Dann haben wir genau das Richtige für dich! Mit dieser leckeren Apfeltorte verbindest du wunderbaren Kuchengenuss mit vielen gesunden Zutaten. Äpfel, Dinkel-Vollkornmehl und eine Supernuss bringen deinem Körper viele Vitamine und Ballaststoffe und sorgen für Naschen ohne schlechtes Gewissen. Egal ob bei der Omi oder Zuhause auf dem Sofa, diese Torte schmeckt herrlich und sorgt für gemütliches Zusammensitzen. Noch dazu ist sie ganz einfach zu backen – also los geht’s!

Was hat die Darmflora von Omis Dessert?

Der Hauptbestandteil dieser Torte sind die herrlichen Äpfel! Äpfel sind ein regionales und saisonales Obst und sind wahrscheinlich eine der beliebtesten Obstsorten in unseren Breitengraden. Der Spruch “An apple a day keeps the doctor away!” kommt auch nicht von irgendwo her. Denn Äpfel schmecken nicht nur gut, sondern sie bieten unserem Körper Vitamin C, Kalzium, Kalium und Magnesium! Außerdem sind sie ein Lieferant für Ballaststoffe – diese befinden sich allerdings vor allem in der Schale. Deswegen werden in der abgewandelten, gesünderen Version von Omis Apfeltorte die Äpfel nicht geschält – so machst du deiner Darmflora bereits die erste Freude. (1)

“Walnüsse reduzieren das Risiko an Herz-Kreislauf-Erkrankungen oder Diabetes zu erkranken.”

Es geht gleich weiter mit den Ballaststoffen – ganz besonders reich daran ist nämlich das Dinkel-Vollkornmehl. Genau diese Ballaststoffe bewirken einerseits ein länger anhaltendes Sättigungsgefühl, einen konstanten Blutzuckerspiegel (was dem Fettaufbau entgegenwirkt) und mehr Arbeit für deine Darmbakterien. Letzteres ist ganz besonders wichtig für dein Mikrobiom – was genau deine Darmbakterien brauchen um gesund zu bleiben, erfährst du hier!
Abgesehen davon, ist Dinkel viel reicher an Eiweiß und der Aminosäure Tryptophan als Weizen. Er enthält auch besonders viele Spurenelemente wie Zink, Kupfer und Kieselsäure (Silizium), was du für gesunde Haut, Haare und Nägel brauchst. (2)

Leckere Apfeltorte mit Walnüssen - sehr gesund!
Die vielen Walnüsse schmecken nicht nur wunderbar, sondern fördern auch deine Gesundheit.

Walnüsse sind der Superstar schlechthin! Von allen Nusssorten besitzt die Walnuss den höchsten Gehalt an Omega-3 Fettsäuren, genauer gesagt der Linolensäure. Diese Omega-3 Fettsäure ist unglaublich wichtig für deine Gesundheit und kann vom Körper nicht selbst hergestellt werden, weswegen sie unbedingt in ausreichenden Mengen über die Nahrung zugeführt werden muss. In zahlreichen Studien konnten die gesundheitsfördernden Wirkungen der Omega-3 Fettsäuren bereits erwiesen werden. Beispielsweise haben sie eine positive Wirkung auf den Cholesterinspiegel im Blut, helfen den Blutdruck zu regulieren und unterstützen das Immunsystem. Walnüsse sind außerdem reich an Zink, Kalium, Magnesium und Eisen. Es wurden auch vorteilhafte Wirkungen der Walnuss auf das Risiko von Herz-Kreislauferkrankungen oder Diabetes entdeckt. Bei Walnüssen handelt es sich also tatsächlich um eine Supernuss, die du regelmäßig in deine Ernährung einbauen solltest! [3, 4, 5]

Zu guter Letzt ist die Apfeltorte zuckerarm und für Naschkatzen eine wunderbare Alternative zu ungesunden und übersüßten Desserts! Aber jetzt geht’s auf zum Backen und anschließenden Genießen 😉

Die Zutaten für die Apfeltorte mit Walnüssen und Dinkel-Vollkornmehl.
Diese Zutaten brauchst du für die köstliche Apfeltorte.

Zutaten

laktosefrei, vegetarisch
Zubereitungsdauer ca. 45 Min, 60 Min backen

  • 2 Eier, 1 Dotter
  • 60 g Staubzucker
  • 160 g Butter
  • 320 g Dinkel-Vollkornmehl
  • 5 – 6 Äpfel (am besten leicht säuerlich und mit geringem Wassergehalt)
  • 1 Bio-Zitrone
  • Zimt
  • 1 – 2 EL Kristallzucker
  • 2 EL Vollkorn-Semmelbrösel
  • 100 g Walnüsse

Zubereitung

Zu Beginn muss der Mürbteig hergestellt werden. Dazu werden Vollkornmehl, Staubzucker und die kalte Butter (in Würfel geschnitten) mit den Händen verknetet. Sobald sich diese Zutaten gut vermengt und sich zu einer bröckeligen Masse verbunden haben, werden die zwei Eier eingeknetet. Eventuell kann es nötig sein ein wenig kaltes Wasser hinzuzufügen, falls der Teig zu trocken ist. Bei einem Mürbteig empfiehlt es sich stets kalte Zutaten zu verwenden und diese schnell zu verarbeiten – dadurch bekommt der Teig eine bessere Konsistenz und wird beim Backen knuspriger! Den Teig zu einer Kugel formen und für eine Stunde im Kühlschrank (oder einem kalten Keller) ruhen lassen.

Apfeltorte mit Vollkornmehl - gesund und lecker. Viel Genuss und Entspannung warten.
Jetzt kann das gemütliche Wochenende richtig losgehen!

In der Zwischenzeit können die Äpfel vorbereitet werden. Dazu diese waschen und in hauchdünne Apfelspalten schneiden. Alle Apfelscheiben in einer Schüssel mit einer ordentlichen Prise Zimt, dem Kristallzucker (je nach Süße der Apfel), etwas Saft und der abgeriebenen Schale der Zitrone vermischen. Nun die Semmelbrösel hinzufügen – diese nehmen den überschüssigen Saft der Äpfel und der Zitrone auf und verhindern, dass der Teig matschig und nicht knusprig wird.

Das Backrohr auf 180° C vorheizen. Als nächstes wird die Backform vorbereitet. Wir verwenden dafür eine klassische runde Tortenform mit 26 cm Durchmesser. Die Form mit Butter einölen und anschließend mit etwas Mehl bestreuen – so kann man sichergehen, dass kein Teig kleben bleibt.

Anschließend den Teig aus dem Kühlschrank nehmen und ein Drittel abschneiden und zur Seite legen. Die restlichen zwei Drittel werden nun mit einem Nudelholz dünn ausgerollt, sodass der Teig den Boden und Rand der Backform ausfüllen kann. Man legt nun den kreisrunden Teig in die Form, dabei solltest du darauf achten, dass ein klein wenig Teig über den Rand hinausragt. Den Teig mit den Fingern festdrücken und den Boden eventuell mit ein wenig Semmelbröseln bestreuen. Nun die Apfelmasse auf dem Teig verteilen und das restliche Teigdrittel ausrollen, damit es sich genau auf die Torte legen lässt. Jetzt nur mehr die beiden Teigbestandteile am Rand miteinander mit den Händen zusammendrücken und verkleben. Zum Abschluss wird die Tortenoberseite mit dem Eidotter bestrichen und die grob gehackten Walnüsse darauf verteilt (mit den Händen ein wenig in den Teig drücken, damit sie halten).

Die Torte bei 180° C für eine Stunde backen. Fünf Minuten auskühlen lassen und anschließend den Rand der Tortenform vorsichtig lösen. Am besten schmeckt die Torte noch warm mit einem schönen Klecks Schlagobers. Wir wünschen euch ein schönes Wochenende und dass ihr eure Torte auf der Zunge zergehen lasst! ♥

die fertige Apfeltorte mit Walnüssen. Lecker und gesund!
Zeit für ein herrliches Stück Apfeltorte!

(1) EU Nährwertkennzeichnungsrichtlinie (90/496/EWG) und Rewe-Nährwerttabelle.

(2) Münzing-Ruef, Ingeborg: Kursbuch gesunde Ernährung. (7. Auflage) Wilhelm Heyne Verlag GmbH, München 1991.

(3) Pharmacological Research. 52, (2005): Understanding local Mediterranean diets: A multidisciplinary pharmacological and ethnobotanical approach.

(4) Deutsche Forschungsanstalt für Lebensmittelchemie, Garching (Hrsg.): Lebensmitteltabelle für die Praxis. Der kleine Souci · Fachmann · Kraut. 4. Auflage. Wissenschaftliche Verlagsgesellschaft mbH, Stuttgart 2009, ISBN 978-3-8047-2541-6, S. 406.

(5) Hooper L, Thompson RL, Harrison RA, et al. Risks and benefits of omega 3 fats for mortality, cardiovascular disease, and cancer: systematic review. BMJ. 2006;332(7544):752-60.

Author

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.